Gauß-Gymnasium Worms
Header

Gauß-Fashion

Welche Idee steckt dahinter?

Das Projekt „Gauß-Fashion“ ist ein Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Nachhaltigkeit bedeutet die Verbindung von wirtschaftlichem Fortschritt mit sozialer Gerechtigkeit und dem Schutz der natürlichen Umwelt. Nur so können zukünftige Generationen dieselben Chancen auf ein erfülltes Leben haben wie wir. Unser Projekt informiert daher einerseits darüber, wie sich das eigene Handeln und Konsumieren auf das Leben in anderen Weltregionen auswirkt und bietet gleichzeitig der Schulgemeinschaft eine konkrete Alternative an: Jeder kann durch sein (Konsum-) Verhalten dazu beitragen, die Welt ein Stück besser, umweltfreundlicher, gerechter zu machen!"

Am Beispiel Kleidung vermitteln wir Wissen über globale Zusammenhänge und ungerechte Strukturen sowie über die komplexen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Ursachen dieser Probleme. Wir möchten erreichen, dass möglichst viele dieses Wissen dann auch in die Tat umsetzen, indem sie bewusst einkaufen und konsumieren.

Wir bieten eine konkrete Möglichkeit dazu an! Nach intensiver Suche haben wir uns für Kleidung von Lamulamu und Switcher entschieden, zwei Anbieter, die sich in besonderem Maße für den Umweltschutz und den fairen Handel einsetzen. Unsere Kleidung stammt aus Kenia oder Indien, besteht größtenteils aus Biobaumwolle und ist unter fairen Bedingungen hergestellt und gehandelt. Ausbeuterische Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit sind tabu. Die Gauß-Fashion ist natürlich keine Schuluniform: es gibt eine Vielzahl von Modellen in den unterschiedlichsten Farben, außerdem ist sie freiwillig. Werden Kleidungsstücke zu klein, kann man sie im Second Hand Shop des Fashion-Ladens wieder verkaufen.

Viele Schulen in Deutschland  haben bereits (freiwillige) Schulkleidung eingeführt, denn Schulkleidung stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl der Schulgemeinschaft. Sie ist auch eine Alternative zur Macht der Marken und macht deutlich, dass der Wert eines Menschen nicht von der Kleidung abhängt. Es kommt nicht darauf an, was ein Mensch trägt, sondern was  ein Mensch sagt und wie er handelt. Seit 2010 hat nun auch das Gauß-Gymnasium seine eigene „Gauß-Fashion“.

Wer sie trägt, bringt zum Ausdruck: Ich fühle mich als Teil der Schulgemeinschaft und setze mich ein für eine gerechtere Welt!

Anprobe und Bestelltermine

Die Kleidungsstücke können dienstags in der 1. großen Pause im Schulkleidungsladen  anprobiert und bestellt werden. Einige Modelle können dort auch direkt gekauft werden. Die Bezahlung erfolgt in bar oder per Überweisung. Ansprechpartner sind Frau Mohr und Frau Simons. Bestellungen können gerne auch per Email erfolgen:

v.mohr@gauss-worms.de

Geben Sie dabei bitte sowohl auf der Bestellung als auch auf der Überweisung als Betreff unbedingt den Namen und die Klasse des Schülers/der Schülerin an.

 


Weitere Modelle und Farben finden Sie im Fashion-Shop!

Hier gibt es auch Second-Hand-Ware. Reinschauen lohnt sich!

Gauß-Fashion ist "UN-Dekade-Projekt 2013-2014"

Die Gauß-Fashion-AG gewinnt den 3. Preis beim erstmalig im Jahr 2015 vergebenen "ACT! Eine-Welt-Schulpreis Rheinland-Pfalz". Der Preis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 100 € dotiert und wird vom Verein ELAN (Entwicklungspolitisches Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz e.V.) in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium vergeben. Der Preis wurde der Gauß-Fashion AG für ihr besonderes entwicklungspolitisches Engagement mit unserer Schulkleidung verliehen, die ausschließlich aus fairem Handel stammt. 

Zur Pressemitteilung vom 15.12.2015