Gauß-Gymnasium Worms
Header

(2)[Nicht Löschen] Single-News-Display

Grüße aus Shanghai

Erstellt von Marcus Rüb | |   Allgemein

Reisebericht zum Schüleraustausch der Wormser Gymnasien mit der Jincai High School in Shanghai vom 20.9. bis zum 4.10.2018
Auch in diesem Jahr hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Chinesisch-AG am Gauß-Gymnasium (gemeinsam mit dem RSG und dem Elo) die Möglichkeit die Jincai High School in Shanghai zu besuchen. Die Austauschreise nach China fand in diesem Jahr vom 20.9. bis zum 4.10.2018 statt und bildete den Rückbesuch zum Besuch einer chinesischen Gruppe der Jincai High School Anfang August. Beteiligt waren in diesem Jahr 12 Schülerinnen und Schüler vom Eleonoren- und vom Gauß-Gymnasium, die von 3 Lehrkräften, Frau Junkermann und Herrn Seif vom Eleonoren-Gymnasium und Herrn Rüb als Vertreter des Gauß-Gymnasiums, begleitet wurden.
Die Schülerinnen und Schüler hatten bei dieser Reise verschiedenste Möglichkeiten zum persönlichen und kulturellen Austausch mit ihren chinesischen Partnerinnen und Partnern.
Beginnend mit einem, durch das chinesische Mondfest verlängerten, Wochenende in und mit den Gastfamilien, ergab sich sofort eine intensive Phase des Austauschs, bei der in den meisten Fällen im August geknüpfte Beziehungen gepflegt werden konnten. 
Im Anschluss an dieses Wochenende konnten wir eine intensive Woche auf dem Campus der Jincai High School verbringen. Neben einem von der gastgebenden Schule ausgewählten Besichtigungsprogramm in Shanghai, zu dem u.a. das China Arts Museum, das Shanghai Museum oder die Nanjing Road mit dem Bund gehörten, standen Unterrichtsteilnahme, ein Kalligraphie Workshop mit den Schülerinnen und Schülern der Schule und Kulturkunde auf dem Plan.
Den Abschluss der Reise bildete ein mehrtägiger Ausflug in das, im wahrsten Sinne des Wortes, Bilderbuch-China. Jedes Schulkind in China lernt aus seinem Schulbuch, dass Guilin der schönste Platz unter dem Himmel sei. Tatsächlich handelt es sich, das konnten wir in diesen Tagen erfahren, um eine beeindruckende Landschaft, die uns alle faszinierte. 
Die vielen persönlichen Kontakte, das Zusammenleben auf dem Campus der Schule und die vielen kulturellen und landschaftlichen Eindrücke machten die Fahrt zu einem Erlebnis, das wohl keiner der Beteiligten jemals vergessen wird. 
Wer bei einem der nächsten Male dabei sein will, sollte an der Chinesisch-AG teilnehmen!

Marcus Rüb
 

Zurück