Forscherwerkstatt des Gauß-Gymnasium beim Jugend-forscht-Wettbewerb mit 5 Projekten erfolgreich

EG

Von fünf Jugend-forscht-Arbeiten, die von Schüler*innen der Forscherwerkstatt des Gauß-Gymnasiums eingereicht wurden, konnten zwei einen ersten Platz und drei einen zweiten Platz erringen.  Die Projekte im Einzelnen:

Jan Wegener, Bereich Physik: batteRE,  1. Platz

Lukas Knauer, Bereich Arbeitswelt: Vertical Farming, 1. Platz

Enya Gandelheidt und Berkey Kilicalp, Bereich Technik: Bewässerungsregler, 2. Platz

Catharina Kani und Daniela Kübler, Bereich Biologie: Zuckerfreie Süßigkeiten, 2. Platz

Silas Wester und Falco Schmitt, Bereich Arbeitswelt: CO2 und Aerosol-Messungen, 2. Platz

Das Gauß-Gymnasium bekam wegen fünf eingereichten Arbeiten auch noch den Berdelle-Hilge Preis überreicht. Außerdem wurden noch zahlreiche Sonderpreise verliehen.

Die Forscherwerkstatt fand dieses Jahr ausschließlich virtuell statt. Jeden Freitag um 14:00 Uhr treffen sich die Jungforscher*innen in einer Video-Konferenz. Bis auf die Kohlenstoffdioxid- und Aerosol-Messungen wurden alle praktischen Arbeiten zu Hause angefertigt. Es wurde getüftelt, Versuchsreihen geplant und durchgeführt, verändert und nochmals durchgeführt. Gefährliche Experimente waren es nicht. Trotzdem konnten die Gauß-Schüler*innen viele neue Erkenntnisse gewinnen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner