Gauß-Gymnasium Worms
Header

(2)[Nicht Löschen] Single-News-Display

Masern-Impfung bis Schuljahresende verpflichtend!

Erstellt von Schulleitung |

Am 1. März 2020 ist das "Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention" (Masernschutzgesetz) in Kraft getreten.

Für die Schule sind die darauf basierenden Neuregelungen des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) maßgeblich. Diese sind ab dem 1. März 2020, in Teilen mit einer Übergangsfrist bis zum 31. Dezember 2021, umzusetzen.

  • Alle Schülerinnen und Schüler und
  • alle Lehrkräfte und sonstige im Schuldienst tätigen Personen, sofern sie nach dem 31.12.1970 geboren sind,

        müssen bis zum 31. 12. 2021 einen ausreichenden Masernschutz nachweisen. 

Der Nachweis kann durch die Vorlage folgender Dokumente erbracht werden: 

  1. Impfpass, aus dem sich 2 Masernimpfungen ergeben 
  2. Ärztliche Bescheinigung
    - über 2 dokumentierte Masernimpfungen oder
    - über die nachgewiesene Immunität gegen Masern (Labornachweis)
  3. Ärztliche Bescheinigung einer dauerhaften medizinischen Kontraindikation
  4. Bescheinigung einer staatlichen Stelle oder Leitung einer anderen Einrichtung, z. B.  Gesundheitsamt, Kindertageseinrichtung, Schule darüber, dass dort bereits ein entsprechender Nachweis vorgelegt wurde.

Bei Minderjährigen trifft die Nachweispflicht die Eltern bzw. Sorgeberechtigten. Volljährige Schülerinnen und Schüler legen den Nachweis eigenverantwortlich vor.

Liebe Eltern, bitte besprechen Sie die eventuell noch nötigen Impfungen Ihrer Kinder gegen Masern möglichst bald mit Ihrem Kinderarzt!
Wir werden zu einem Termin nach den Herbstferien, den wir noch bekannt geben, die Impfpässe aller Schülerinnen und Schüler kontrollieren. Für Kinder, bei denen noch Impfungen fällig sind, wird es zum Jahresende einen weiteren Kontrolltermin geben. 

Zurück